Serviertablett für deine Auszeit vom Alltag und was ich mit den Designs verbinde

Als Designerin und Illustratorin träumt man davon seine Werke einmal auf Produkten zu sehen. Etwas zum Anfassen, verschenken, gern haben und immer wieder hervor holen. Manchmal hat man das Glück, dass eine eben erstellte Illustration oder ein Muster genau den Geschmack eines potenziellen Kunden (aka Hersteller) trifft und er mit einem zusammen arbeiten möchte. Perfekt!

Wenn ich mir so überlege was alles möglich ist… Dann wird mir warm ums Herz! Denn ich möchte nichts mehr, als meine Kunden zu begeistern und mit ihnen gemeinsam die Welt ein bisschen bunter und schöner machen.

Als ich mich vor ein paar Monaten dazu entschieden habe einen Shop zu eröffnen, trieb mich vor allem die Vision an euch den Alltag ein kleines bisschen hübscher zu gestalten. Es sollten Produkte sein, mit denen ihr euch gerne umgebt und die euch ein kleines bisschen Farbe ins Leben bringen.

Die Recherche nach passenden Produkten war sehr zeitaufwändig, aber es hat sich gelohnt. Heraus gekommen ist eine Kollektion aus vier dekorativen Serviertabletts und zwei Geschirrtüchern. Die Tabletts möchte ich euch heute näher vorstellen und erzählen, wie es zu genau diesen Motiven und der rechteckigen Form kam.

Wenn ich etwas zeichne oder digital ein Muster (Pattern Design) erstelle, habe ich oft schon eine Vorstellung was damit später passieren könnte. Die vier gewählten Motive für meine erste Kollektion Home Dekor Produkte sind allesamt Designs die ich mit unterschiedlichen Situationen in meinem Leben verbinde.

Man könnte sagen, jedes einzelne gemusterte Tablett spiegelt einen Teil meiner Persönlichkeit wieder. Und so vielleicht auch eure? :)

Mir war es wichtig eine hochwertige Produktion zu finden. Hergestellt werden die Tabletts in Schweden, jedes einzelne von Hand. Sie sind aus Birkenfurnier, aus langfristig und verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern. Der Gedanke das allein schon bei der Produktion jedes Tablett einzeln in Form gebracht und geschliffen wird freut mich total.

Apropos Form: Warum rechteckig? Ich hatte mir als Muster auch ein rundes Serviertablett bestellt. Darauf hätten deutlich mehr Tassen und Teller Platz als auf dem schmalen Tablett. Für mich sah das aber eher nach einem Biergartentablett aus, daher habe ich mich für die feinere Variante entschieden.

Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, was genau ich mit den Designs verbinde:
Die Wolken – kindlich, verspielt

Mein Wolkendesign ist der Startschuss für meinen Willen in dieser Branche zu arbeiten. Surface Pattern Design (Oberflächengestaltung) und Illustration ist etwas was mich spätestens seit meinem Studium zur Kommunikationsdesignerin begleitete. Doch diese Leidenschaft für Muster & Co. habe ich dann einige Jahre nicht weiter beachtet.

Mitte 2016 starb meine Mutter sehr plötzlich und bis heute blieb ein Teil meiner Welt einfach stehen. Ich habe dann einige Monate später ein bisschen vor mich hin gezeichnet und durch Zufall Make it in Design entdeckt. Dort kann man in tollen Online-Workshops rund um Pattern Design einiges lernen. Sie hatten einen Wettbewerb ausgerufen, bei dem man alle Angebote Workshops für das kommende Jahr gewinnen konnte.

Ich wollte mitmachen, einfach wieder mal etwas aus der Komfortzone heraus etwas ausprobieren. Das Pattern Design mit den Wolken war eines der beiden Ergebnisse meiner Arbeit, ich habe zwar nicht gewonnen, aber ich wurde eine der besten 50 Teilnehmer! Darüber freue ich mich auch heute noch so sehr, denn es zeigt mal wieder, wenn man etwas will, dann kann man das erreichen.

Das feine Linienmuster – zart, feminin, tiefgründig
Ganz zart, sensibel und schlicht ist das Tablett in Mint mit Linienmuster. So verzweigt und vernetzt wie ich oftmals fühle und denke. Entstanden ist es als ich etwas mit Adobe Illustrator ausprobieren wollte, einfach so nebenbei und ich bin nachhaltig begeistert von diesem feinen Muster.

Ich kann es mir auf so vielen Produkten so gut vorstellen. Dekokissen, Geschirr, Stoff, Schachteln, Notizbücher und Turnschuhe sind nur ein paar meiner Ideen. Das selbe Muster in einem wunderschönen Altrosa gibt es auch schon als Geschirrtuch im Shop.

Die Punkte – modern, verspielt
Zweifarbig sind die Punkte auf diesem Tablett und wenn ich euch verrate das ich hier stundenlang Farbkombination ausprobiert habe bis ich zufrieden war, schüttelt ihr vermutlich mit dem Kopf. Aber es ist so! Das Ergebnis gefällt mir einfach gut. Außerdem habe ich noch ein paar weitere Kombis in petto, Pünktchen kann man nie genug haben.

Das gepunktete Muster erinnert an kleine Blümchen oder Blubberbläschen. Es macht einfach Spaß und mich erinnert es an Fröhlichkeit. Die Gedanken in diese Richtung weitergesponnen ist jeder Punkt, jede stilisierte Blüte eine Möglichkeit im Leben, die man ergreifen sollte. Pure positive Energie! Ich könnte meinen Gedanken noch viel länger in diese Richtung gleiten lassen. Was löst das Punktemuster auf dem Serviertablett in euch aus?

Die Monsterablätter – modern, trendy, schlicht
Der Urban Jungle Trend geht natürlich auch nicht an mir vorüber. Ich liebe es mich mit Pflanzen zu umgeben und von ihnen zu lernen. Denn so wie wir Menschen auch, ist jede Pflanze anders. Manche brauchen mehr Licht, die anderen viel weniger Wasser als man meint und zusätzlich ist ihr Wachstum von ihren Wurzeln und der Erde in der sie gedeihen abhängig.

Für mich ist die Monstera mit ihren wunderschönen Blättern nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern auch mehr als nur Trendmotiv. Kombiniert mit meiner Lieblingsfarbe Rosa habe ich hier meine persönliche Leidenschaft für Zimmerpflanzen festgehalten und teile diese gerne mit euch. Übrigens ist dieses Tablett das perfekte Geschenk für Pflanzenfans, die leider keinen Fensterplatz mehr für einen grünen Freund frei haben.

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, denn dieses Muster ziert meine Website, meine Visitenkarten, meine Dankekärtchen die ich bei Bestellungen dazu lege und auch auf Stoff könnt ihr das Design bei Spoonflower bestellen. Sogar als Tapete! Bei uns zu Hause ziert sie den Flur.

Für mich ist es nämlich eine super Möglichkeit zu schauen, wie ein und die selbe Datei am Ende auf dem Produkt ausschaut. Je nach Papier z.B. wirken die Farben heller oder dunkler, sind wärmer oder kälter. Es macht auch einen Unterschied ob das Material auf dem das Pattern Design gedruckt wurde glatt ist oder Struktur hat, wie bei Stoff zum Beispiel. Ziemlich spannend wie ich finde! Mein eigenes kleines Referenz-Design sozusagen. ;)

Die Rückseite sieht bei allen Tabletts gleich aus und verspricht noch ein paar Produkte mehr. Denn ja, ich plane natürlich noch mehr Produkte im Bereich Home Dekor im Shop aufzunehmen. Die Zeit wird zeigen was ich mir noch so einfallen lasse und was realisierbar ist.

Am allerliebsten würde ich natürlich auch im Auftrag für Firmen Designs und Illustrationen erstellen und mit euch teilen. Vielleicht wird das ja bald Wirklichkeit. Ich würde so gerne einen Teil dazu beitragen, dass ihr Alltagsgegenstände um euch habt, die euch erfreuen. Oder Stoffe designen aus denen ihr traumhafte Eigenkreationen nähen könnt.

Wenn es soweit ist, erfahrt ihr es auf jedenfall als Erstes wenn ihr meinen Newsletter abonniert habt. Schaut hier unbedingt nach der Anmeldung auch mal in euren Spamordner, solltet ihr keine Willkommensmail direkt bekommen. Da wartet eine kleine Überraschung. ;)

Die wunderschönen Fotos meiner Tabletts und Geschirrtücher habe ich übrigens gemeinsam mit Anna von neon* fotografie gemacht. Wir haben geschoben und gekrümelt, Blümchen drapiert und Kaffee aufgegossen… Das war ein wundervoller Tag. Vielleicht erzähle ich euch demnächst mal näher wie die Fotos entstanden sind.

Ich bin aufjedenfall sehr dankbar über diese tollen Fotos!

Ich hoffe euch gefallen die Tabletts genauso gut wie mir? Dann findet ihr hier euer Wunschexemplar. Vielleicht als Tablett für euer Achtsamkeitsritual, für Tee und Gebäck am Nachmittag, oder als Geschenk für eine liebe Freundin.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem dekorativen Tablett! Wenn ihr mögt, dann teilt doch euren Auszeitmoment vom Alltag mit dem Hashtag #juliakleindesigns auf Instagram und Co. Ich würde mich freuen! :)

Liebe Grüße,
Julia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.